Literaturhaus der Fotografie: Still Fukushima. Lesung und Gespräch mit Yoko Tawada. Künstlergespräch mit Hans-Christian Schink

079_Ogatsucho Ohama, Miyagi Prefecture.jpg

Yoko Tawada (*1960 in Tokyo), lebt seit 1982 in Deutschland, schreibt auf Japanisch und Deutsch. Ihr umfangreiches literarisches, literaturwissenschaftliches und performatives Werk wurde mit wichtigen japanischen wie deutschen Literaturpreisen ausgezeichnet. Zuletzt erschienen ihr Gedichtband Abenteuer der deutschen Grammatik, die Poetikvorlesung Fremde Wasser, eine Sammlung von Theaterstücken unter dem Titel Mein kleiner Zeh war ein Wort und der Roman Etüden im Schnee.

< | 1 | 2 | zurück |