Naturzeichenzeichnen

Janos Frecot war von 1978 bis 2002 Leiter der Fotografischen Sammlung der Berlinischen Galerie, die auf seine Initiative seit 1980 am heutigen Landesmuseum für moderne Kunst entstand und an der er über zwanzig Jahre sammelnd, ausstellend und publizierend tätig war. Er veröffentlichte über 40 Bücher zu Berlin-Themen und Monographien über Erich Salomon, Martha Astfalck-Viez, Herbert Tobias, Arno Schmidt oder Gisèle Freund. Seine mit einmaligen Rara bestückte Büchersammlung Frecot zum Thema Lebensreform wurde von den Stanford University Libraries erworben. 2013 zeigten seine Ausstellung und Publikation Die Jahre mit der Kamera, dass er auch ein visionärer Fotograf ist, dessen Stadt- und Architekturfotografien aus den Jahren 1964-67 vieles vorwegnimmt, was die folgenden Fotografengenerationen berühmt machte. Die Bilder der Natur haben Frecot ein Leben lang beschäftigt und hinterließen immer wieder Spuren in seiner Arbeit als Ausstellungsmacher.

< | 1 | 2 | 3 | zurück |
Arno Schmidt.jpg
Gabriele Kostas.jpg

©Amin-El-Dib_R_1029_08.jpg
RainerKoenigCollectionRegard 08.jpg

Nemes_Blüten01_2012.jpg
Floris Neusuess.jpg